STARTSEITE

ZERO ZOXX INTERNATIONAL
präsentiert

Bursch vom Waldes

TRISTAN
UND DAS NULLTE ERWACHEN DER
ISOLDE OECHSLE-MISFELD

Es war einmal ein junger Mann, der hatte im Sommer des Jahres 1986 auf dem Hamburger Polizeipräserium seinen Staatsanwalt, eine Frau und einen jungen Mann erschossen.
......Wild waren dabei die Kugeln in der Gegend herumgesaust, denn Pistolen waren gedrückt worden. Und so war es gekommen, dass die Anwältin Isolde Oechsle-Misfeld hinter einem knallroten Aktenschrank völlig verstört in Deckung fiel.
......In rasender Hast rutschte sie, sich dabei die Nylonstrumpfhose zerreißend, auf den Knien unter einen ihr sehr nahestehenden Schreibtisch, über den die Kugeln hinwegpfiffen wie Ilse Werner.
......Ähnlich ein Hund blickte die Juristin unter dem klotzigen Möbel hervor und sah in dem Moment nur die Beine der wild herumagierenden Personen. Isolde Oechsle-Misfeld schrie auf und ab, als plötzlich die Leiche von Pinzners Frau vor ihr auf den Boden klatschte.
......"Annegried, Annegried! Du darfst net sterben! Du und dein Mann ...ihr hattet doch noch so viel vor mit mir!"
......Aber die Leiche starrte sie nur leer an, und ihre einzige Antwort war ein dünner Blutstreif, der ihr aus dem Munde lief. Verzweifelt rüttelte Isolde Oechsle-Misfeld die tote Pinznerin: "Annegried, sag doch so was net, hörst du?! Du darfst so was einfach net sagen!!"
......Plötzlich zerrte sie jemand mit aller Gewalt unter dem Schreibtisch empor.
......"Hiiilfeee, Hiiiiiiilfeeeempffff...!", knatschte sich ihr eine riesige Männerhand auf den Mund und ein starker Arm spann sich gleichzeitig um die Gurgel der Isolde Oechsle-Misfeld. Pinzners dritte Hand presste ihr noch zu allem dazu ´ne Knarre gegen die Schläffe.
......"Passt bloß auf, ihr Scheißbullen! Dat Deern hier gibt ´ne astreine Schießscheibe ab! Runter, Isolde!"
......Plötzlich losgelassen rotierte die Anwältin hilflos quer durch das Polizeipräserium. Wie ein Kreisel kam sie zurück und landete erneut in den starken Armen Pinzners. Isolde Oechsle-Misfeld aber breitete nun christuesk die Arme aus und brüllte: "Wenn ihr auf ihn schießt, dann müsst ihr erst mal mich treffen!"
......Wie von Sinnen schüttelte sie ihr Blondköpfchen: "Rrrunterrrr!"
......Erneut pfiffen ihr in geradezu atomistischer Weise die Kugeln um den Kopf. Die Juristin fühlte sich plötzlich wie in einem Hamburger Kessel voller Blauer Bohnen. Isolde Oechsle-Misfeld sah, wie Pinzners Staatsanwalt plötzlich getroffen die Hände vor ein blutspritzendes Loch in der Brust patschte und dann zusammenbrach.
......"Aus!", ertönte ein Schrei und "Scheiße!" und "Deckung!" und "Pinzner!" und "Du Schwein!" und "Passt auf die Anwältin auf!" und "Lasst Pinzner in Ruhe! Er hat euch doch nichts getan!"
......Die Juristin Isolde Oechsle-Misfeld war ganz außer sich vor Zorn: "Und wenn ma  kennt, wie deyt ma denn!"
......Mit einem wahren Prachtkerl von einem Hechtsprung jagte sie über die Schreibtische hinweg an die Gurgel eines Beamten.
......"Raquoll-phhh-gnnnatsch...hppf...nehmt...pu...diese-quoorgl ...Furie von meinem  Hals-qu...!"
......An beiden Armen und Beinen wurde sie X-weise gepackt, hochgeschwungen und wieder losgelassen. In hohem Bogen flog da Isolde Oechsle-Misfeld zurück, Pinzner wieder voll in die Arme.
......Von der ganzen Wucht ihres Schleuderfluges aus der Bahn geworfen stolperten Pinzner und seine Anwältin radikal nach vorne weg und landeten auf den zweitausenddreihundert Leichen von Annegried und dem Staatsanwalt. Die Juristin schrie auf und kroch wie eine jaulende Hündin zur Seite fort. Ein Schuß krachte laut und hallend! Isolde Oechsle-Misfeld sah, wie Pinzner mit beidhändig nach vorne gestreckter Waffe götzgeorgeesk in Deckung hechtete und dann wild um sich zu ballern begann. Von Millionen Kugeln umschossen brach da die Juristin vom Boden hoch wie ein Delphin und rief: "Energie ist Masse mal Lichtgeschwindigkeit zum Quadrat noch mal! Lasst uns doch endlich vernünftig miteinander reden!"
......Es überraschte Isolde Oechsle-Misfeld nicht, als daraufhin in der Tat Waffenruhe eintrat.
......Die aber war nun gerade leider nicht die Folge von Isoldes verzweifeltem Friedensruf, wie sie noch gutgläubig dachte - sondern allein davon, dass zufällig alle Ballermänner im Raume sekundengleich leergeschossen waren! Momentelang regierte nur das Klicken und Klackern des allgemeinen Munitionsnachladens.
......Isolde Oechsle-Misfeld registrierte düpiert, dass das Gefecht daraufhin mit noch größerer Härte als zuvor fortgesetzt wurde, bis...ja, bis von der eignen Waffe getroffen ein junger Mann tot zusammensackte.
......Die Anwältin aber kniff die Fäuste fest zusammen und rief: "Na, dann geh´ ich uns jetzt erst mal ´nen Tee kochen!"

ENDE

TRISTAN UND DAS NULLTE ERWACHEN DER
ISOLDE OECHSLE-MISFELD (1991)
© 1991/2002 by Bursch vom Walde,
ZERO ZOXX INTERNATIONAL
und Babel Verlag, Geisterstadt.
Erstveröffentlichung
1992 im ZERO-ZOXX-Großband 1

Die Seite wurde 2002 eingerichtet
Erste Aktualisierung: 2. Februar 2008
Zweite Aktualisaierung: 20.10.2017

E-Mail: KatjaEbsteinRevivalBand@t-online.de